top of page

Das Wasser fliesst in Munyaka

Aktualisiert: 8. Jan.

Die Bohrarbeiten für das Munyaka-Wasserprojekt auf der Soko-Farm sind sehr erfolgreich verlaufen. Bis in einer Tiefe von 270m wurden diverse Grundwasseradern gefunden, die eine beträchtliche Wassermenge liefern können.



Das neue Bohrloch wurde mit Futterrohren ausgestattet und der gesamte Schlamm und Schutt wurde mit hydraulischem Druck herausgespült. Das Wasser ist farb- und geruchlos sowie salzfrei. Dies spricht für eine gute Wasserqualität. Es wurde eine 24-stündige Testpumpung durchgeführt, um die Ergiebigkeit des Bohrlochs und die Wiederauffüllrate bewerten zu können. Eine entnommene Wasserprobe wird in den Labors der Wasserwirtschaftsbehörde auf ihre Eigenschaften hin untersucht. Sobald die Testergebnisse vorliegen, wird eine Genehmigung zur sicheren Nutzung erteilt.



Die Ergiebigkeit des Bohrlochs beträgt 15.000 Liter pro Stunde. Der Ruhewasserspiegel im Bohrloch beträgt 85 Meter. Nach dem 24 Stunden Test lag der Pumpenwasserstand bei 85,6 Metern.



Im April ist der Kauf einer entsprechenden Wasserpumpe geplant. Der Strom für den Betrieb der Pumpe erfolgt mit selbst erzeugtem Strom aus einer Photovoltaikanlage.




50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das erste Ei

Comments


bottom of page