top of page

Der Stall ist gebaut und die ersten 150 Hühner sind da


Ort: Ikombe, Katangi, Machakos County

Projektpartner: Hellen Mwende, Cecilia Wanjiru Ngunjiri


Der gesetzte Zeitplan schreitet gut voran. Mehrere Workshoptage liegen hinter den Frauen der Weberinnen-Gruppe in Machakos County. Mit viel Sorgfalt hat unsere lokale Partnerin Cecilia diese Schulungstage vorbereitet und mit Unterstützung von Hellen geleitet. Themen waren:

  • Haltung und Kenntnisse über das Huhn allgemein

  • Fütterung und Pflege

  • Gesundheit der Hühner: Impfungen & Hygienemassnahmen

  • Einsatzpläne der Mitarbeit

  • Umsetzung des Eierverkaufs

Vor Weihnachten konnte der Grundstock des grossen Hühnerhauses mit einem Fassungsvermögen für 400 Hühner fertig gestellt werden. In der ersten Januarwoche folgte dann das Dach und der Innenausbau. Für drei der Weberinnen haben wir bereits Wassertanks auf ihren eigenen Grundstücken installieren können. Nach und nach wird jede der Frauen in den kommenden zwei Jahren ein eigenes Hühnerhaus zu bewirtschaften haben.

Die Hausbegehungen bei den Frauen konnten begonnen werden- dies dient dazu Kenntnisse über die privaten und örtlichen Umstände der Familien zu gewinnen. Klarheit und Struktur helfen diesen Frauen sehr an sich zu glauben. Bisher hat die Gruppe sehr positive Fortschritte gemacht. Alle Frauen waren an den Treffen anwesend und haben sich aktiv beteiligt.



Am ersten Februar begann der Tag früh für unsere Projekt-Partnerinnen Hellen und Cecilia: 5 Uhr morgens war Abfahrtszeit. Von Nairobi nach Ikombe sind es ca. 150 km. Die Aufregung und Freude steht den Frauen und allen Helfenden ins Gesicht geschrieben. Endlich ist es Realität: die erste Hälfte der Hühner ist eingezogen und benötigt ab heute volle Aufmerksamkeit und Konzentration. Nach der ersten Begrüssung und dem Einzug ins Hühnerhaus fand ein weiterer Workshop statt, der die Frauengruppe befähigt gute Schritte zu gehen. Arbeitspläne wurden fixiert, sowie nochmals die Hygieneregeln erläutert: Desinfektionsbad vor dem Hühnerstall. Des Weiteren wurde der Besuchstag vom Vorstand am 22. Februar 2024 aus der Schweiz besprochen. Peter und Sabine werden vor Ort sein. Der örtliche Landwirtschaftsbeamte wird erwartet - der Projektstart hat sich herumgesprochen.



53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page